www.Kulturschnitte.de



Vimary und die angrenzenden Gebiete

Die Stämme leben auf Vimary und bleiben dort auch die meiste Zeit ihres Lebens. Einige sehen mehr von der Welt, die - wie die Flammen der Wahrheit inzwischen festgestellt haben - Land bedeutend größer ist. Doch auch Vimary selbst ist nicht klein.

H'lkar H'lkar ist das Land der Z'bri. Früher waren hier auch die Lager, in denen die Menschen eingepfercht wurden. Alles dort ist von der bösen Macht der Schrecken entstellt und verdreht. Das Land wird von einer riesigen Feste beherrscht.
Die Johanni haben schon vor einiger Zeit aufgehört Kriegszüge hierher zu führen. Aber einige Zellen der Gefallenen - vor allem die Rächer - ziehen regelmäßig nach H'lkar, um gegen die Z'bri zu kämpfen und den Krieg vor ihre Tür zu tragen. 
Zikkurat Die Zikkurat ist die Festung der Z'bri. Es heißt, sie ist aus den Knochen und dem Fleisch von Tausenden von Menschen erbaut und mit menschlichen Worten kaum zu beschreiben. Dort leben Itarian und seine Z'bri-Lords und die Schrecken und Monstrositäten, die sie hervorgebracht haben. Von hier aus versetzen die Z'bri die Menschen ist Angst und Schrecken.
Lakaienland Das Lakaienland wird auch von den Schrecken der Z'bri beherrscht. Dort ruhen - oft nur halb vergraben - in Hunderten Massengräbern die unzähligen Toten aus der Zeit der Lager. Alles dort ist - wie in H'lkar selbst - von der bösen Macht der Schrecken entstellt und verdreht.
Dämmerwald Der Dämmerwald liegt im Westen von Vimary. Er ist ein wildes Gebiet, das die Siedlung Westholm vom Rest Vimarys trennt. Die Johanni patrouillieren dort. Und es heißt, dass dort auch mehrere Gek'roh das Land unsicher machen.
Dort haben wir das erste Mal vom Brennenden Mann gehört.
Bazaar Bazaar ist die Stadt auf Vimary. Hier leben viele Angehörige der Stämme. Hier ist der große Marktplatz, auf dem alle miteinander Handeltreiben - auch Squats, Gefallene und Bewahrer. Eine der beiden Brücken über den Großen Fluss hat hier ihren Aufgang.
Die Häuser aus der Vorwelt reichen hier bis in die Wolken und dort oben sind die Wolkenfesten der Z'bri. Niemand darf darüber reden oder nach oben schauen, aber Angst macht es allen.
Die versunkene Stadt Die versunkene Stadt liegt südöstlich von Bazaar. Sie ist das Gebiet der Shebani. Hier sind sie auf ihren Stelzen im flachen Wasser unterwegs und fangen mit ihren Speeren Fische im Großen Strom. Und hier ist auch die Gildenhalle der Archivare, wo die Shebani das Recht der Stämme und ihre Geschichte ver- und bewahren. Und auch Tera Sheba selbst lebt hier.
Die Sieben Finger Die Sieben Finger sind sieben Türme entlang eines erhöhten Schwarzwegs, der zu einer mächtigen Mauer ausgebaut worden ist. Die Johanni bewachen hier die Grenze nach Norden - zum Land, das von den Z'bri beherrscht wird. 
Jagdgründe Die Jagdgründe liegen im Norden des großen Hügels. Angeblich hat Eva selbst diese Gegend wieder fruchtbar und reich gemacht und den dort lebenden Tieren befohlen, ihr Leben für die Stämme zu geben. Dort jagen heute die Johanni und sie töten jeden Squat, Bewahrer oder Gefallenen, der sich dorthin verirrt.
Der große Hügel Der große Hügel ist Stammesgebiet. Hier liegen Mortuarium, das Sanktum von Baba Yaga, Xstasis, das Sanktum Magdalenas und der Große Turm, das Sanktum Johannas. Ein Platz, an dem drei der Schwestern leben, muss einfach heilig sein.
Lai Lai ist das Gebiet der Evani. Hier ist sozusagen die "Kornkammer" der Stämme. In der Tat wird hier viel Getreide angebaut und auch ein wenig Viehzucht betrieben - auch wenn die Tiere zum Schlachten den Yagani übergeben werden.
Griffentowne Griffentowne im Westen von Lai. Es ist eine kleine Siedlung, die jedoch stetig wächst und gedeiht. Hier leben vor allem Evani und Johanni. Die Leute hier sind freundlicher und großzügiger als in Bazaar - vermutlich, weil auch sie die rigide Herrschaft der Schwestern zu spüren bekommen.
Westholm Westholm liegt im äußersten, westlichsten Zipfel von Vimary. Es ist eine kleine Siedlung, die jedoch stetig wächst und gedeiht. Hier leben vor allem Evani und Johanni. Die Leute hier sind freundlicher und großzügiger als in Bazaar - vermutlich, weil sie - wie auch in Griffentowne - die rigide Herrschaft der Schwestern zu spüren bekommen. Eine der beiden Brücken über den Großen Fluss hat hier ihren Aufgang.
Die Rostwüste Die Rostwüste ist genau das, was der Name sagt: eine Wüste aus Rost. Feiner und nicht so feiner roter Staub liegt hier ständig in der Luft und bedeckt den Boden. Die Bewahrer leben hier - sonst will es vermutlich auch niemand, denn das Land ist tödlich, wenn man sich hier nicht auskennt. In der Rostwüste liegt mindestens eine Festung der Bewahrer: Olympus.
Olympus Olympus ist eine Festung der Bewahrer. Sie liegt im südlichen Teil der Rostwüste und ist - nach allem was wir von Hagbard oder Jean gehört haben - ein Platz, an dem die Bewahrer unter ihresgleichen Handel treiben.
Die wilden Lande Die wilden Lande sind auf jenseits des Großen Flusses. Dort leben die Squats. So wie überall außerhalb von Vimary, wo Eva den Segen der Göttin auch der Fauna und Flora zu Gute kommen ließ, ist da Land dort öd und karg. Eigentlich will man gar nicht dorthin. Muss man es aber doch einmal, nimmt man eigentlich die südliche Plateau-Brücke, die sich über Hom und den Großen Fluss spannt, oder die Brücke von Westholm. Um das Wasser mit Flössen zu überqueren ist die Strömung zu stark.