www.Kulturschnitte.de



Sphärologie - Der Aufbau der Welt

Nach Rohals Zwiebelschalen-Modell besteht der Kosmos aus sechs Kugelschalen, auch Sphären genannt, die alles beinhalten, was auf Sumu oder Los zurückzuführen ist. Die Siebte Sphäre jedoch ist die Außenseite der Kugel. Getrennt und gleichzeitig verbunden werden diese Sphären durch den Limbus. Eingebettet in diese Ordnung sind Globulen.

Mit Limbus bezeichnet man das, was die einzelnen Sphären voneinander trennt und gleichzeitig verbindet - trennt, weil man ohne magisches oder göttliches Wirken nicht von einer Sphäre zur anderen reisen kann, und verbindet, weil man eben durch diesen Limbus reisen kann, um andere Sphären oder Globulen zu erreichen.
Ursprünglich war der Limbus unerreichbar und die Sphären somit für Sterbliche unüberbrückbar voneinander getrennt. Dies änderte sich jedoch nach dem Krieg der Zwölfgötter gegen den Namenlosen sowie nach Madas Frevel.
Der Limbus erscheint wie ein grauer Nebel von wechselnder Dichte, in dem nur nur Grauschattierungen existieren und in dem ein ständiges Gefühl des Fallens herrscht. Die Temperatur liegt knapp über dem Gefrierpunkt. Aufgrund der Stille ist nichtmagische Kommunikation unmöglich.
Man kann sich im Limbus nur mittels geeigneter Hellsichtsmagie orientieren. Bewegung oder sonstige körperliche Tätigkeiten sind nur durch reinen Willen möglich. Nur Objekte, die nicht dem Limbus entstammen, sind ohne Probleme zu erkennen.
Der Limbus ist ein magischer, lebensfeindlicher 'Nichtraum' in einer 'Nichtzeit'. Lebewesen erleiden beim Aufenthalt im Limbus Schaden, können jedoch nicht regenerieren, während die Regeneration des astralen Kraft weit schneller geht als auf Dere. Bis auf gewisse Zauber kostet das Magiewirken im Limbus deutlich weniger Astralenergie als in Aventurien. Beim Aufenthalt im Limbus wird man weder müde noch hungrig oder durstig; auch altert man nicht.
Der Limbus besteht aus einzelnen Ebenen, die jeweils zwischen zwei Sphären liegen. Verbindungen zwischen den Ebenen werden Gradienten genannt, Öffnungen in die unter der Ebene liegende Sphäre nennt man Limbus-Pforten.

Globulen befinden sich vom Sphärenmodell her betrachtet im Limbus zwischen den Sphären.
Globulen liegen im Limbus. Genauer gesagt liegen sie jeweils in einer speziellen Ebene des Limbus. Von der Ebene an aufwärts besitzen sie dieselben äußeren Sphären wie Dere. Die inneren Sphären können sich aber komplett unterscheiden. Die Anzahl der Sphären muss nicht mit den derischen übereinstimmen, einzig ein Weltenherz besitzt jede Globule. Das Weltenherz ist es, was die Eigenschaften der Globule bestimmt. Wird es gestört, kann das die Globule erheblich verändern oder zerstören. Globulen sind für den kundigen Sphärenreisenden über den Limbus einfach zu erreichen, sofern sie nicht abgeschlossen sind.
Globulen können die unterschiedlichsten Eigenschaften aufweisen, von anderem Zeitfluss über fehlende Schwerkraft bis hin zu ewiger Dunkelheit ist alles möglich.
So sind die Lichtwelt, eine sehr schwer zu findende Globule, von der die Elfen behaupten, diese Welt sei ihr Ursprung und sie kehrten nach dem Tod dorthin zurück, der Treffpunkt der Elementarherren oder die zahlreichen Feenwelten Globulen.

Die Siebte Sphäre: Das äußere und unendliche Chaos

Diese Sphäre wird auch als die Niederhöllen bezeichnet und umfasst all das, was sich außerhalb der sechs geordneten Sphären befindet.
Diese Sphäre ist angeblich in zwölf Domänen unterteilt. Im allgemeinen sind Dämonen einer der Domänen zugeordnet. Nur einige mächtige Wesenheiten existieren außerhalb der Ordnung im Chaos. Diese Einteilung muss wohl auf den Einfluss der Schöpfung auf die Siebte Sphäre zurückzuführen sein, denn an sich hat das Chaos naturgemäß keine Ordnung.
Gelehrte unterscheiden Dämonen nach ihrer Macht: Die schwächsten sind die Niederen Dämonen, darüber stehen die Gehörnten Dämonen und letztlich die Erzdämonen. Diese sind: Blakharaz (Anti-Praios), Belhalhar (Anti-Rondra), Charyptoroth (Anti-Efferd), Lolgramoth (Anti-Travia), Thargunitoth (Anti-Boron), Amazeroth (Anti-Hesinde), Belshirash (Anti-Firun), Asfaloth (Anti-Tsa), Tasfarelel (Anti-Phex), Belzhorash (Anti-Peraine), Agrimoth (Anti-Ingerimm), Belkelel (Anti-Rahja). Je machtvoller ein Dämon, desto schwieriger (und gefährlicher) wird es ihn zu beschwören; die Erzdämonen werden gar nicht mehr beschwören: Sie kann man nur anrufen und einen Pakt mit ihnen eingehen.
Alle Seelen, die aus der Dritten Sphäre bis hierher aufsteigen, kommen durch die Seelenmühle in die Siebte Sphäre. Den Göttern sei Dank sind das nur wenige: Paktierer und Erzfrevler. Sie werden in der Seelenmühle gemahlen, bis Dämonen aus ihnen geworden sind.
Das personifizierte Chaos ist der geheimnisvolle Dämonensultan, der eine nicht eindeutig beschreibbare Macht darstellt. Er soll der Herrscher der Niederhöllen sein. Vielleicht ist er aber auch nur eine mythische Gestalt.

Die Sechste Limbusebene: Die Vorhölle

Sie liegt zwischen der Sechsten Sphäre und der Siebten Sphäre.
Diese Ebene besitzt eine Unzahl an Pforten zur Sechsten Sphäre sowie viele Gradienten zur Fünften Ebene. In die Niederhöllen führen eine Vielzahl von kleinen Rissen sowie wenige Große Tore, darunter die Große Bresche sowie die Seelenmühle. Die Große Bresche hat der Namenlose vor vielen Zeitaltern selbst durch die Sechste Limbusebene geschlagen. Dort liegt er nun angekettet und muss mit seinem Leib die Angriffe der Dämonen abwehren.

 

Die Sechste Sphäre: Der Sternenwall

Diese Sphäre ist der Ursprung der Kraft, die von aventurischen Zauberkundigen verwendet wird.
In dieser Sphäre befinden sich Wesenheiten, die in die Geschehnisse der Dritten Sphäre nur schwach oder überhaupt nicht eingreifen können. Einige Beispiele sind Halbgötter, die keinen eigenen Sitz in Alveran haben und sich daher in der Sechsten Sphäre aufhalten: Aves, Ifirn, Kor, Marbo, Mokoscha, Nandus, Levthan, Satuaria, Swafnir, Ucuri oder angeblich auch die alten Götter untergegangener Völker wie H'Ranga oder andere mächtige Wesenheiten wie Mada, Rastullah, Rur und Gror. Viele dieser Wesenheiten werden mit Wandelsternen in Verbindung gebracht.
Vom Sternenwall zur Siebten Sphäre, quer durch die Sechste Limbusebene hat der Namenlose vor vielen Zeitaltern die Große Bresche geschlagen. Dort liegt er nun angekettet und muss mit seinem Leib die Angriffe der Dämonen abwehren.

Die Fünfte Limbusebene: Die Ebene des Lichts

Sie liegt zwischen der Fünften Sphäre und der Sechsten Sphäre. Der Name rührt daher, dass hier ein für Limbusreisende schmerzhaftes Gleißen herrscht.
Diese Ebene besitzt nur eine Pforte zur Fünften Sphäre: Melliador, das Tor Alverans, das von dem Hohen Drachen Famelor bewacht wird. Gradienten führen sowohl zur Vierten als auch zur Sechsten Ebene. 

 

Die Fünfte Sphäre: Alvaran, die Zitadelle der Götter

Diese Sphäre ist die Sphäre der Zwölfgötter, ihrer Zitadelle Alveran und der Zwölfgöttlichen Paradiese: Praios Lichterhaus, Rondras Tafel, Efferds Wasserreich, Travias Herberge, Borons Schlafgemach, Hesindes Labyrinth, ...

Die Vierte Limbusebene: Die Mauern Alverans

Sie liegt zwischen der Vierten Sphäre und der Fünften Sphäre.
Diese Ebene besitzt wenige Pforten zur Vierten Sphäre sowie eine Pforte zur Fünften Sphäre. Gradienten führen sowohl zur Dritten als auch zur Fünften Ebene.

 

Die Vierte Sphäre: Borons Hallen

Hier finden sich die Seelen der Sterblichen ein, bevor ein Gott auf sie Anspruch erhebt und sie so in die Zwölfgöttlichen Paradiese eingehen. Außerdem werden die Taten der Sterblichen hier auf Rethon, der Seelenwaage bewertet.
Vielleicht liegen hier auch die Totenreichen anderer Götter: Kamaluqs ewiger Dschungel oder Tairachs rote Steppe.

Die Dritte Limbusebene: Die Ebene der Geister oder das Nirgendmeer

Sie liegt zwischen der Dritten Sphäre und der Vierten Sphäre. Aventurischen Limbuskundlern ist diese Ebene am vertrautesten, da man durch Zauberei von Aventurien aus als erstes diese Ebene betritt. Der Ritt auf Golgaris Schwingen führt durch diese Limbusebene und so ist dies für die meisten Sterblichen auch die einzige Limbusreise, die sie je unternehmen.
Diese Ebene besitzt einige Pforten zur Dritten Sphäre sowie Gradienten zur Zweiten Ebene als auch zur Vierten Ebene und hier sollen sich zahlreiche Globulen befinden, die von der Dritten Sphäre oder der Dritten Limbusebene aus zu betreten sind. Bekannt sind die Treffpunkte der Elementarherren, die Lichtwelt der Lichtelfen, die verschiedenen Anderwelten der Feen und noch viele mehr.

 

Die Dritte Sphäre: Sumus Leib oder Dere

Dere ist eine kugelförmige Welt, auf der die Kontinente Aventurien, Güldenland im Westen, Riesland im Osten und Uthuria im Süden liegen. Außerdem gibt es noch Lahmaria, einen versunkenen Kontinent, der zwischen den Waldinseln und dem aventurischen Festland gelegen haben soll, und Ras Tabor, das südlich des Güldenlandes liegt. Zwischen den Bewohnern der verschiedenen Kontinente besteht kaum Kontakt. Erst sehr wenige Seefahrer haben es überhaupt geschafft, das Güldenland zu erreichen, was daran liegt, dass der Efferdswall, eine göttliche Barriere, zusätzlich zu natürlichen Hindernissen Abenteuer dieser Art sehr schwierig macht. 
In dieser Sphäre gipfeln die sechs Zitadellen der Elemente.

Die Zweite Limbusebene: Die Ebene der Erdkraft

Sie liegt zwischen der Zweiten Sphäre und der Dritten Sphäre.
Diese Ebene besitzt ein paar Pforten zur Zweiten Sphäre sowie Gradienten zur Dritten Ebene.

 

Die Zweite Sphäre: Der Ursprung

In dieser Sphäre wurzeln die sechs Zitadellen der Elemente sowie die zerstörte Zitadelle der Kraft, aber auch der Dämonenbaum. Ebenfalls entspringt hier 'Sumus Griff' (die Schwerkraft).
Diese Sphäre ist durch den Eingriff der Dämonen für Sphärenmanipulation erreichbar.

Die Erste Limbusebene: Die Unberührte Ebene

Sie liegt zwischen der Ersten Sphäre und der Zweiten Sphäre.
Diese Ebene weist keinerlei Gradienten oder Pforten auf, das Weltenherz ist somit unerreichbar.

 

Die Erste Sphäre: Das Weltenherz

Diese Sphäre stellt das Weltgesetz der Sechs Sphären dar, das grundlegende Ordnungsprinzip; soll aber ohne jede Ausdehnung sein. Andere Namen für diese Sphäre sind: Mysterium von Kha, Urgrund der Welt (Geweihte), Thesiskern des Kosmos (Gildenmagier) oder Quell des Nayrakis (Philosophen). Hier soll auch Satinav von LOS angekettet, das Schiff der Zeit steuern und Logbuch führen. Er ist eine Art Ewigkeitsbegriff im zwölfgöttergläubigen Aventurien, dabei soll er das einzige dreizehngehörnte Wesen sein.
Diese Sphäre ist durch keinerlei Sphärenmanipulation erreichbar.