www.Kulturschnitte.de



Titel und Anreden

Für alle adligen Herren gilt sowohl die Anrede Lord als auch Dom. Daran wird der Vorname angehängt, z.B. Lord Dyan oder Dom Regis. Analog dazu gilt für alle adligen Damen sowohl die Anrede Lady als auch Domna. Daran wird ebenfalls der Vorname angehängt, z.B.: Domna Ellenmir oder Lady Callista.
Dem Vorsitzenden der Familie allein gebührt der Familienname, z.B. Lord Hastur. Er ist der Ranghöchste in seiner Domäne. Seine Frau, wenn er verheiratet ist, oder seine Mutter, die Witwe seines Vaters, wenn er noch unverheiratet ist, trägt den Titel und wird mit Lady oder Domna und Familienname angeredet, z.B. Domna Alton.
Lediglich bei den Aillard ist es umgekehrt: Die Linie wird hier über die weibliche Linie vererbt. So ist Domna oder Lady Aillard die Ranghöchste ihrer Domäne. Ihr Gemahl trägt den Titel Lord Aillard nur, weil er mit ihr verheiratet ist.
  • dom: "edler Herr", höhergestellter Mann
  • domna: "edle Dame", höhergestellte Frau
  • domni: "edle Herrschaften", höhergestellte Herrschaften
  • vai dom: "hochverehrter Herr", hochgestellter Mann (Adliger/Bewahrer)
  • vai domna: "hochverehrte Dame", hochgestellte Frau (Adlige/Bewahrerin)
  • vai domni: "hochverehrte Herrschaften", hochgestellte Herrschaften
  • vai comynaru: Angehöriger der Comyn
  • vai comynara: Angehörige der Comyn
  • vai comynari: mehrere Angehörige der Comyn
  • damisela: adliges Fräulein; ein Bürgerlicher wird sie trotzdem vai domna nennen
  • vai leronis: eine oder ein Laran-Anwender, Angehöriger eines Turmkreises, Bewahrerin
  • vai tenerezu: Bewahrer, veraltet
  • vai tenerésteis: Bewahrerin, veraltet
  • mestru: "Herr", "Meister", bürgerlicher Mann, respektvoll
  • mestra: "Frau", "Fräulein", bürgerliche Frau, respektvoll